H.O. Spanier und Carolin Spanier-Gillot – Feinsinnige Rieslinge vom Roten Hang

Roter Hang, Pettenthal, Rothenberg…Begriffe, die das Herz eines Riesling Fans schneller schlagen lassen.

Durch Zufall hatte ich gesehen, das im Rahmen der Liquid Life Serie Ben und Jane Müller zu Gast bei Carolin und H.O. Spanier waren.

152

146 Wir waren auf dem Weg zu Christian Bau, Sergio Herman & Nick Bril an die Mosel, aber ein Abstecher an den Roten Hang musste sein.

Die Sonne ließ sich im November nicht lumpen und nach einer Wanderung durch den Roten Hang

142 132

138

empfing uns Ben mit einer gelungenen Burgund Einstimmung.

156

Kein Sylt Besuch ohne die legendären Lamm Bratwürtchen von Jörg Müller, toll dass Jane und Ben die mitgebracht hatten.

150

Darauf folgten 2 sehr gute Vertikalen Rothenberg und C.O.

155 148

Masterpiece und Holy Grail of Riesling war der C.O. Liquid Earth 2010, der mich sehr beeindruckt hat.

149

Zum Schluss dann noch Pettenthal GG 2015. Noch verschlossen, aber mit tollem Mundgefühl und viel Potential.
Der gehört in jede GG Sammlung aus dem Jahre 2015.

Rock n’ Roll Stars: Sergio Herman & Nick Bril & Chris Bau

Christian Bau ist zu Recht stolz auf 11 Jahre 3 Sterne im Guide Michelin.

Doch so stolz habe ich ihn noch nie erlebt. Und das zurecht! Hatte er es doch geschafft seine Freunde Sergio Herman und Nick Bril von einem 6 Hands Dinner in Victor’s Residenz zu überzeugen. Am 20. November 2016 war es soweit.

172

Wir hatten das Glück bei diesem einmaligen Event dabei sein zu können und es war ein wahres Fest!

Sergio Herman und Nick Bril hatten nicht nur Köche aus dem The Jane in Antwerpern mitgebracht, sondern auch ihre Service Crew, insgesamt also 15 Leute, Fucking Perfect halt.

So habe ich Sergio im Oud Sluis mehrmals erlebt und so war es auch an diesem Abend: eine wirklich beeindruckende Performance.

Start um 18:15 mit dem ersten Amuse, dann folgte ein unvergessliches Feuerwerk  von grandiosen Gängen.

182 199

Das ganze garniert mit einer Top Sommelier Leistung. Ich wundere mich ja schon seit Jahren, wieso so wenige Sommeliers die Themen Sherry und Sake aufgreifen. The Jane Sommelier Gianluca Di Taranto ist auch hier seiner Zeit voraus.

198

Chapeau und Danke an alle, die das möglich gemacht haben.

 

 

Meininger’s Finest 100 – International Wine Summit 2016

Zeit: Dienstag, 22 November 2016 um 11 Uhr

Location: Saalbau, Neustadt an der Weinstraße.

278

Meiniger hatte zum ersten Finest 100 Wine Summit in den Saalbau eingeladen. 100 der weltweit besten Weingüter waren vor Ort und präsentierten den deutschsprachigen Top Sommeliers Ihre Weine.

So etwas gab es bislang nur in London und New York und die Vorfreude bei allen beteiligten Winzern und Sommeliers war groß, das merkte man schon beim Betreten des Saals.

Mein erster Gang führte mich zu Tisch 100, das hatte ich Petra Pahlings und Katharina Prüm versprochen.

280

H.O. Spanier schaute derweil bei Österreichs Altmeistern, Emmerich Knoll und Franz Hirztberger vorbei.

291

Doch jetzt hieß es erst mal sich mit dem richtigen Tasting Glas zu bewaffnen, Maximilian Riedel hatte die Veranstaltung sehr gut ausgestattet mit verschieden Glastypen.

Es gab jede Menge Highlights zu verkosten, darunter Romanée Conti, Ciacomo Conterno und Vega Sicilia.

308

310

Viele Winzer hatten ihre aktuellen Jahrgänge und gereifte Weine dabei und konnten so zeigen, wie gut sich ihre Weine entwickeln.

Beim Champagner waren u.a.Krug, Agrapart und Eric Rodez vertreten.

307

Alle Winzer und Sommelier waren voll des Lobes, weil es viel Zeit gab zum Probieren und Fachsimpeln.

295

Die Veranstaltung hat echt Maßstäbe gesetzt und war perfekt organisiert. Ich freue mich schon auf den 2ten Wine Summit im Jahr 2017.

Hanno und Dorothee Zilliken – Saar Rieslinge mit Weltruf

Die präzisen und feinsinnigen süßen Auslesen von Zilliken gehören für mich seit Jahren zu den besten Süßweinen der Welt. Bei der GroßerRing Versteigerung in Trier hatte mich der aktuelle Jahrgang 2015 sehr beeindruckt. Als ich dann noch vor einigen Wochen das Glück hatte eine Versteigerungs-Lange-Goldkaspsel-Auslese aus dem hervorragenden Süßwein Jahrgang 2005 trinken zu dürfen, war meine Neugier geweckt und ich fragte Dorothee, ob ich sie einmal besuchen dürfte um mir vor Ort anzuschauen, wo das Geheimnis dieser Eleganz und Feinheit liegt.

248

10 Hektar haben die Zillikens im Saarburger Rausch.

IMG_2014c

Die Steillage liegt oberhalb von Saarburg. Das Klima ist hier deutlich rauher als an der Mosel. Das sorgt für Säure und Frische im Wein, beste Vorrausetzungen für edelsüße Auslesen mit langer Haltbarkeit.

Im Keller, der sich über 2 Etagen erstreckt, liegen auf der unteren Etage ca. 50 Jahre alte Fuderfässer, in denen der Wein ausgebaut wird. Dorothee erzählt uns, dass der Inhalt der Fässer variert, manche haben 1010, andere 1050 Liter Inhalt.

221

Die Luftfeuchtigkeit in diesem Raum liegt nahe bei 100%, was dazu führt das aus den Fässern (fast) kein Wein durch das Holz diffundieren kann.  Die Temperatur liegt bei kühlen und konstanten 11 Grad Celsisus. An der Decke bilden sich Tropfsteine wie in einer Höhle.

231

Das sind Idealbedingungen für eine langsame, schonende Gärung und die anschliessende Lagerung im Fass. Auch Korken halten so ewig und aus hier gelagerten Flaschen würde kein Wein bei der hohen Luftfeuchtigkeit entweichen können. Einziger Nachteil, Papier würde hier Stock-Flecken bekommen und deshalb können Flaschen hier nicht ettiketiert gelagert werden.

237

Im Gespräch erläutert Hanno Zilliken später seine Philosophie der Weinbereitung

246

und wir haben das Glück etwas von der Beerenauslese 2015 probieren zu dürfen, deren Leichtigkeit uns fast schweben lässt.

239