Inside the „Pinot Noir Matrix“ – Besuch auf dem Weingut von Julian Huber mit Verkostungsnotizen der 2016er Kollektion

In die Rebsorte Pinot Noir habe ich mich nachhaltig verliebt, keine kurzfristige Liaison sondern eine lebenslange Beziehung. Vor einem Jahr war ich in Australien, Neuseeland und Tasmanien und vor 6 Wochen wieder einmal im Burgund und heute bin ich bei Julian Huber in Malterdingen, einem der besten Pinot Noir Erzeuger Deutschlands. Schon auf der Prowein dieses…

Pinot Noir auf der Versteigerung 2017 in Bad Kreuznach – neue Preisdimensionen

Die Schlagzeilen nach der Versteigerung waren mir schon auf der Veranstaltung in der Römerhalle klar. Fast 700 Euro für eine Flasche Morstein „Felix“ Spätburgunder aus dem nicht einfachen Jahrgang 2014.  Dazu ein Riesling Petthenthal GG 2016 aus dem roten Hang für über 300 Euro. Das sind ungewohnte Preisregionen für trockene Weine aus Deutschland. Doch wir reden…

Pinot Noir 2015 in Deutschland – Preview GG’s vom Weingut Rudolf Fürst als Fassprobe

Im Herbst 2016 hatte ich mir auf dem Weingut Rudolf Fürst einen Tag lang die Spätburgunder Ernte und Vinifikation angeschaut. Wir haben jetzt Mitte März 2017 und die Weine aus den unterschiedlichen GG-Lagen (Centgrafenberg, Schlossberg und Hundsrück) sind inzwischen in ihren Barrique Fässern zur weiteren Entwicklung angekommen. Fassproben sind natürlich immer nur eine Momentaufnahme, auf der…

Hanno und Dorothee Zilliken – Saar Rieslinge mit Weltruf

Die präzisen und feinsinnigen süßen Auslesen von Zilliken gehören für mich seit Jahren zu den besten Süßweinen der Welt. Bei der GroßerRing Versteigerung in Trier hatte mich der aktuelle Jahrgang 2015 sehr beeindruckt. Als ich dann noch vor einigen Wochen das Glück hatte eine Versteigerungs-Lange-Goldkaspsel-Auslese aus dem hervorragenden Süßwein Jahrgang 2005 trinken zu dürfen, war…

Weingut Rudolf Fürst – Pinot Noir – Bericht über das Weingut und Ernte 2016

Wir haben ziemlich großes Glück hier in Deutschland was Pinot Noir anbelangt. Das ist vielen noch immer nicht wirklich bewußt. Denn es gibt einige deutsche Winzer,  die bei internationalen Pinot Noir-Verkostungen immer wieder unter den Besten landen und deren Weine noch bezahlbar sind. Pinot Noir hat natürlich immer seinen Preis, erfordert er doch strengste Selektion der Trauben…